NEU: Verfolgen Sie Ihre Behälter in der Supply Chain mit myleo / empties!

Das neue Modul für smartes Behältermanagement ermöglicht Ihnen lückenloses Tracking von Lademitteln

myleo / empties bietet Ihnen die Möglichkeit, Behälter in Echtzeit zu identifizieren, Ihre täglichen Ein- und Ausgänge im Behälterkreislauf zentral zu überwachen und Bestände zu kontrollieren. Auf diese Weise minimiert die Lösung Suchaufwände und liefert höchste Transparenz über den Verbleib von Trailern, Paletten, Big Bags und Co. Das spart auf lange Sicht nicht nur Zeit und die Kosten für überflüssige Transporte, sondern schon auch die Nerven. 

Die Lademittelverwaltung via myleo / empties erlaubt Ihnen, die täglichen Ein- und Ausgänge von Behältern (Klein- Großladungsträger, sowie eigenkonfigurierte Behälter oder Leihgüter) zu überwachen, abzugleichen und die Bestände in Echtzeit zu kontrollieren.

Ihre Partner haben die Möglichkeit, über Benutzeraccounts auf die myleo / dsc-Cloudlösung zuzugreifen und gemeinsam eine optimierte Auslastung und Verteilung der Ladungsträger zu gewährleisten sowie Unstimmigkeiten im Prozess aufzudecken und zu optimieren.

Ein- und -ausgänge oder sogar Schäden und sonstige Abweichungen können Sie ganz leicht mit der mobilen myleo / dsc-App erfassen. Zur Validierung der Behälterkonten können Sie einfach in regelmäßigen Abständen Salden an die Partner im Behälterkreislauf versenden oder Ihre Partner – noch einfacher – direkt zur myleo / dsc einladen.

Die Buchungsübersicht ist die zentrale Benutzeroberfläche in myleo / empties. Hier sind alle aktuellen Behälterbuchungen sowie sämtliche Historien einsehbar. Dies erlaubt es, auch rückwirkend Behälterströme im Falle von Schwund oder Haftungsfragen nachzuverfolgen.

myleo / empties: Behälterkreisläufe mit allen Supply-Chain-Partnern vollständig im Blick

  • Zentrale Verwaltung der Behälter an einem Ort
  • Echzeit-Tracking von verschiedensten Behältertypen
  • Benutzerfreundliches UI – Zeitersparnis und Effizienz für Mitarbeiter
  • Höchste Transparenz über Behälterbestand und Bewegungen, sowie Historiendaten
  • Reduzierung von Behälterschwund
  • Eindeutige Identifikation – ID-basierte Bestandsführung möglich
  • Gemeinsame Kommunikationsplattform mit Partnern
  • „Paperless Office“ - digitale Palettenscheine
  • Einfache Identifikation von Überbeständen
  • Integration von Daten aus SAP S/4HANA, SAP TM und anderen Transportmanagementsystemen via API
  • Standortbezogene Behältergruppen – frühzeitige Erkennung von falschen Lieferungen an der Laderampe
  • Konfigurierbarkeit von Behältertypen
  • Einfacher Export von Excel-Übersichten

Das könnte Sie auch interessieren

Werks- und Transportlogistik neu gedacht!
Zum Newsletter eintragen und über aktuelle Features informiert bleiben!
Anmelden