Kontakt
Lesezeit: 2 min.
08.12.2022

Dock & Yard Management

State-of-the-Art Yard Management mit der myleo / dsc

Werkslogistikprozesse sind unser Steckenpferd. Dann, wenn Transportmittel-, Waren- und Informationsflüsse zur Optimierung von Logistikprozessen zusammengeführt werden müssen, kommen wir ins Spiel. Die Herausforderungen verladender Unternehmen ähneln sich über alle Branchen hinweg: Wartezeiten, Auslastungsschwankungen oder eine geringe Liefer-Performance führen auf allen Seiten zu enormen Kosten. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, durch die Erhöhung von Transparenz und die Stärkung der Zusammenarbeit mit Supply-Chain-Partnern diese Ineffizienzen zu vermeiden, und das mit einer schnell implementierbaren und leicht zu bedienenden Lösung.

Process-as-a-Service für maximale Flexibilität

Uns ist es gelungen, alle Standardfunktionen der Werkslogistik in vollem Umfang abzubilden und in die Cloud zu heben. Dabei umfasst unsere Lösung das Handling von Transportmitteln aller Verkehrsträger, Inbound und Outbound von Waren inkl. dynamischem Zeitfenstermanagement sowie die Abbildung von sämtlichen Arbeitsschritten auf dem Gelände. Damit öffnen wir die Blackbox Yard und ermöglichen Planung, Management, Messbarkeit sowie Optimierung logistischer Prozesse auf dem Werksgelände – und decken nicht zuletzt enorme Kosteneinsparungspotenziale auf.

Funktional neue Wege gehen

Neben der veränderten technologischen Basis, die eine Cloud-Architektur mit sich bringt, konnten wir unsere Yard-Lösung um eine Vielzahl innovativer Funktionen erweitern. Echtzeitinformationen sind nun in allen relevanten Bereichen der Werkslogistik verfügbar. Damit erhält die Planung von ein- und ausgehenden Transporten eine bestätigende Komponente, denn Abweichungen vom Soll werden nun früh erkannt und können im Tagesgeschäft durch Umterminierungen in Form dynamischer Zeitfenster berücksichtigt werden.

Externe Hardware (wie Schranken oder Waagen) und IoT-Geräte (wie Sensoren) lassen sich nahtlos in die myleo / dsc einbinden und bilden die Basis für Prozessautomatisierungen und -stabilität. Self-Service-Terminals bilden in vielen Fällen das Rückgrat einer weitestgehend kontaktlosen und schnellen Abwicklung von Registraturprozessen.

Die Verknüpfung der Yard-Abwicklung von Transportmitteln mit Vorsystembelegen erlaubt einen durchgehenden Beleg- und Informationsfluss. Darüber hinaus sind die umfangreiche Digitalisierung im Bereich der Zusammenarbeit mit Partnern durch den Einsatz elektronischer Dokumente, eines kollaborativen Zeitfenstermanagements sowie einem zentralen Ticketing-System für die Kommunikation zwischen den Prozessteilnehmern integrale Bestandteile der neuartigen Lösung Dock & Yard Management in der myleo / dsc.

Innovative Technologie für Ihr Werksgelände

Die Verfügbarkeit von Informationen zu den logistischen Prozessen auf, aber auch außerhalb des eigenen Areals steigt immens durch den Einsatz einer umfangreichen Yard-Management-Lösung. Diese Informationen lassen sich dazu verwenden, retrospektiv Aussagen über die Performance der eingesetzten Ressourcen zu geben. Neben diesem Reporting können sie aber auch für Prognosen verwendet werden. Wie lange dauert in der Regel eine Verladung? Wie viele Fahrzeuge werden zu einer bestimmten Uhrzeit erwartet? Wann muss ich welche Ressourcen vorhalten, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren? Vorhersagbarkeit und Entscheidungsunterstützung werden in Zukunft eine noch größere Rolle spielen. Aus diesem Grund setzen wir schon heute in vielen Bereichen der Werkslogistik auf künstliche Intelligenz.

Einfachheit ist der Schlüssel

Am Ende tragen die vielen Features und Funktionen allerdings nur dann den Zielen der Kostensenkung und der Performance-Optimierung genüge, wenn die Anwender:innen mitspielen. Aus diesem Grund spielt für uns der Faktor Mensch eine große Rolle. Über Erfolg und Misserfolg einer technologischen und prozessualen Veränderung entscheiden diejenigen, die die Software bedienen. Wir setzen deshalb schon bei Anforderungsanalyse und Zieldesign die Anwender:innen in den Fokus (Stichwort „User Centricity“). Wir vermeiden komplexe Benutzeroberflächen und garantieren einen geringen Schulungsaufwand. Insbesondere, wenn Externe im Prozess eine wichtige Rolle spielen, ist dies vielfach der Schlüssel zum Erfolg einer neuen Lösung.

Ähnliche Artikel

Werde Teil einer innovativen Community!
Bist du unser fehlendes Puzzleteil in den Bereichen Entwicklung, Consulting oder Sales?
Jetzt Bewerben